ISI Selbstständigkeit

4 Beispiele für staatliche Förderung für Wachstum und Qualifizierung

Staatliche Förderung hat viele Gesichter. Es gibt über 1600 Programme auf Bundes- und Regionalebene. Für UnternehmerInnen sollen vier davon vorgestellt werden.

IMarketingkonzept (ISI)

4 Beispiele für staatliche Förderung in Sachsen

Turn Around Beratung
Seit dem 01.05.2009 steht die Turn Around Beratung als Instrument zur Krisenbewältigung in Unternehmen wieder zur Verfügung. Als eine wesentliche Voraussetzung gilt die Vorlage einer aktuellen Schwachstellenanalyse mit einer positiven Fortführungsprognose und einem konkreten Maßnahmeplan. Diese darf nicht älter als acht Wochen sein. Entsprechend der veränderten Richtlinie ist es nicht mehr zwingend notwendig, dass das Unternehmen den Beratervertrag innerhalb einer vorgeschriebenen Frist beim Regionalpartner einreicht. Dem Unternehmen steht es nunmehr grundsätzlich frei, ob es den Beratervertrag zur Prüfung über den Regionalpartner an die KfW-Bankengruppe einreicht. Der Beratervertrag muss jedoch spätestens mit den Abrechnungsunterlagen vorgelegt werden. Wer dieses Instrument in Anspruch nimmt, sollte darauf achten, dass der Berater/die Beraterin bei der KfW gelistet ist, da sonst keine staatliche Förderung erfolgt.

ESF – Mikrodarlehen
Mit dem Mikrodarlehen bis zu 20.000 € (in Sachsen) werden Existenzgründer und Jungunternehmen unterstützt. Die Zinsen liegen weit unter den sonst üblichen Bankzinsen. Das Darlehen dient für Anschaffung von Investitionen und betrieblich notwendiger Mittel, ohne Hausbank, ohne Bankgebühren und ohne bankübliche Sicherheiten. Es kann bis zu drei Jahre nach Gründung beantragt werden. Erforderlich ist ein Eigenanteil von 20%, ein tragfähiges Unternehmerkonzept, fachliche und kaufmännische Kenntnisse und eine positive Stellungnahme durch eine fachkundige Stelle.

Einzelbetriebliche Förderung – Wirtschaft
KMU erhalten auf Antrag eine staatliche Förderung in Form eines Zuschuss von 80% für eine betriebliche und berufliche Weiterbildung, wenn die Qualifizierung:.

* im Zusammenhang mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze steht
* der Unterstützung von Prozess- und Produktinnovationen in Unternehmen und dem
Technologietransfer dient
* das unternehmerische Denken und Handeln von Mitarbeitern verbessert
* zur Professionalisierung des Unternehmensmanagements in den Themenbereichen
Unternehmensführung, strategische Unternehmensplanung und Marketing einschließlich
der Qualifizierung von Unternehmensnachfolgern erfolgt
* zum Erwerb, Ausbau und Erhalt interkultureller Kompetenzen und Kompetenzen im
Bereich internationales Marketing (Qualifizierungsprogramm Ausland) eingesetzt wird
* Weiterbildungsprojekte im Dienstleistungssektor. Die Förderung von
firmeninternen Schulungen und Coachings muss durch einen externen Dienstleister durchgeführt werden. Die Förderung von Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Gesundheitsfachberufe ist nur eingeschränkt möglich.

Weiterbildung
Für kleine Unternehmen bis zu 50 Mitarbeiter können die Inhaber und Mitarbeiter 80 % der Kursgebühren über den Europäischen Sozialfonds als staatliche Förderung bekommen. Darüber hinaus erhalten Unternehmer, wenn sie Mitarbeiter für die Weiterbildung freistellen, die Lohnkosten auf Antrag erstattet. Weiterbildungsmaßnahmen, die über den ESF gefördert werden, werden durch das Regierungspräsidium von der Mehrwertsteuer befreit, was die Kosten für Kleinstunternehmen erheblich sinken lässt.. Voraussetzung für die staatliche Förderung ist, dass der Bildungsanbieter beim ESF gelistet ist.