Selbstmarketing für Trainer
Selbstmarketing eines Trainers

Selbstmarketing eines Trainers

Selbstmarketing wird auch für Trainer immer mehr zum Bestandteil ihrer beruflichen Tätigkeit. Oft wird Selbstmarketing nur unter dem Aspekt von Werbemitteln und Akquise gesehen. Dabei gehört wesentlich mehr dazu.

Wer als Trainer bewusst und gezielt Selbstmarketing betreiben möchte, sollte sich selbst als Trainer gut kennen.

Der folgende Check soll einen kleinen Einblick geben, wonach sich ein Trainer alles selbst fragen kann:

 

Selbstmarketing unter dem Aspekt der allgemeinen beruflichen Stärken

Welche beruflichen Stärken haben Sie?

Wie können Sie diese Stärken als Trainer nutzen?

Welche Erfolge haben Sie als Trainer bereits erfahren?

Für welche Ihrer Fähigkeiten erhalten Sie Anerkennung?

Welche Stärken haben andere Trainer, die Sie schätzen?

 

Selbstmarketing unter dem Aspekt von Handlungskompetenzen

Wie aktiv sind Sie bei der Umsetzung Ihrer Ziele?

Handeln Sie eher nach langfristigen Plänen oder aus der Situation heraus?

In welchen Situationen fehlt Ihnen manchmal die aktuelle Handlungsanweisung?

Wie risikobereit sind Sie?

Wie stark sind Sie für eine Trainertätigkeit motiviert?

Wie gut können Sie bei einer Sache bleiben?

Wechseln Sie oft Berufe, Aufgabenbereiche, Arbeitgeber?

 

Selbstmarketing unter dem Aspekt Schwächen

Womit haben Sie Schwierigkeiten?

Was gelingt Ihnen nicht so gut?

In welcher Situation handeln Sie anders als Sie eigentlich möchten?

Welche Hindernisse stehen aus Ihrer Sicht zwischen Ihrer aktuellen Situation und der, die Sie erreichen möchten?

Was könnten Ihre Trainerkollegen bei Ihnen als kritisch ansehen?

 

Selbstmarketing unter dem Aspekt Zielerreichung

Welche Fern- und Nahziele streben Sie in Bezug auf Ihr Leben an?

Welchen langfristigen beruflichen Zielevorgaben verfolgen Sie?

Was wollen Sie in einem Jahr, in drei Jahren und fünf Jahren erreicht haben?

Warum sind Ihnen die Erreichung dieser Ergebnisse wichtig?

Haben Sie ein Vorbild?

Wie sind diese beruflichen Zielsetzungen mit Ihrer Lebensplanung vereinbar?

Wie realistisch schätzen Sie Ihre Zielvorgaben ein?

 

Selbstmarketing unter dem Aspekt der Zielgruppe

Wie setzt sich Ihre Zielgruppe zusammen?

Welche Berufsgruppen bevorzugen Sie derzeit?

Welche Region steht im Vordergrund?

Zielen Sie auf Trainings in Unternehmen?

Bevorzugen Sie bestimmte Personen / Personengruppen mit spezifischen Bedürfnissen?

Welches Image erwartet diese Zielgruppe von Ihnen?

 

 

Machen Sie den Selbsttest! Wer sind Sie als Trainer?

 

Die Trainertätigkeit hat verschiedene Komponenten. Ein Trainer bietet nicht nur Hintergrundwissen dar oder organisiert nicht nur den Ablauf eines Studientages. Ein Trainer tritt als eine Art System auf.

 

Analysieren Sie, welche der Komponenten für Sie dominierend sind und welche eine untergeordnete Rolle spielen. Vergeben Sie 1 bis 5 Punkte (1 = wenig; 5 = viel)

 

Selbstmarketing PräsentatorWie schätzen Sie Ihre Präsentationsfähigkeit ein?

Der Trainer als Präsentator ist verantwortlich für das Lehr- und Lernkonzept. Welcher Stoff wird vermittelt? Auf welchem System basieren die Inhalte? Welcher Lernzustand soll erreicht und genutzt werden?

Der Präsentator ist der Wissende, der andere überzeugt.

 

 

 

Selbstmarketing organisatorWie schätzen Sie Ihre Organisationsfähigkeit ein?

Die Inhalte informieren die Teilnehmer darüber, was in dem Seminar stattfindet. Wie ist der Ablauf gestaltet? Was sind die Ziele? Haben Sie selbst und die Teilnehmer eine Überblick, was im Seminar behandelt werden soll?

Als Organisator schafft ein Trainer Sicherheit.

 

Selbstmarketing EntertainerWie schätzen Sie Ihre Fähigkeiten zum Entertainment ein?

Der Entertainer bestimmt die Stimmungslage in der Gruppe und im Seminar. Wie entspannt oder angespannt sind die Teilnehmer? Ist die Darbietung des Stoffes auch unterhaltsam? Werden kreative Gestaltungsmittel eingesetzt?

Der Entertainer sorgt für Freude am Lernen.

 

Selbstmarketing coachWie schätzen Sie Ihre Empathiefähigkeit ein?

Der Coach ist für die Gestaltung der Beziehungen verantwortlich. Welche Rolle spielen Erfahrungen und wie dürfen diese in das Seminar eingebracht werden? Wie respektvoll ist der Umgang zwischen den Teilnehmern? Dürfen alle Meinungen offen ausgesprochen werden? Wie wird auf die Gefühle der Teilnehmer eingegangen?

Der Coach setzt auf das Gefühl des Vertrauens.

 

Selbstmarketing ModeratorWie schätzen Sie Ihre Fähigkeiten als Moderator ein?

Die Aufgabe des Moderators ist es, den Prozess sichtbar zu machen. In welcher Richtung bewegt sich die Diskussion? Welche Argumente wurden vorgetragen und welche wurden noch nicht angesprochen? Ist die Diskussion ergebnisorientiert? Welche Punkte lassen sich zusammen tragen?

Als Moderator braucht man Zurückhaltung. Es kommt weniger auf die eigene Meinung an.

 

Selbstmarketing MagierWie schätzen Sie Ihre Fähigkeiten ein die Teilnehmer zu fesseln?

Ein Magier fesselt sein Publikum. Alle sind gespannt auf das Ergebnis. Wie gut können Sie eine Spannung erzeugen? Was machen Sie, damit keine Langeweile aufkommt? Wie gelingt es Ihnen die Wahrnehmung der Teilnehmer zu beeinflussen?

 

 

Selbstmarketing professorinWie schätzen Sie Ihre Fähigkeiten als Professorin ein?

Die Professorin liefert den wissenschaftlichen Hintergrund. Gibt es historische Bezüge? Können Zusammenhänge hergestellt werden? Welche Experimente können herangezogen werden? Welche Lehrmethode ist geeignet?

Wissen und Denken sind die Basis für eine Professorin.

 

Selbstmarketing FacilitatorWie schätzen Sie Ihre Fähigkeiten als Facilitator ein?

Der Facilitator ist Gestalter der Gruppendynamik. Wie achten und fördern Sie das gemeinsame Lösen von Aufgaben und Problemen? Wie gestalten Sie die Gruppenarbeit? Welche Rolle spielen einzelne Teilnehmer und Kleingruppen in der Seminararbeit?

Der Facilitator achtet darauf, das das Seminar gemeinsam gestaltet wird und ermöglicht ein Lernen von einander.

 

Selbstmarketing FührerWie schätzen Sie Ihre Fähigkeiten als Führerin ein?

Wer fragt, der führt. Eine gute Führerin leitet und lenkt das Seminar, ohne die Teilnehmerimpulse zu ignorieren. Wie klar ist für die Teilnehmer die Linie, die Sie vorgeben? Können die Teilnehmer Ihre Meinung erkennen? Wirken Sie als Vorbild?

Die Führerin gibt den Weg zum Ziel vor.

 

Selbstmarketing-philosophWie schätzen Sie Ihre Fähigkeiten als Philosoph ein?

Der Philosoph verbindet Theorie und Praxis und überwacht die innere Logik. Welche Erfahrungen spiegeln die Theorien wider? Ist das Wissen anwendbar? Gibt es eine Vision? Was hat der Lehrinhalt mit dem Alltagsleben zu tun?

Der Philosoph zeigt, dass es verschiedene Ansichten über die Welt gibt, die auch ihre Berechtigung haben.

 

Netz

Tragen Sie das Ergebnis in das „Spinnennetz“ ein. Welche Fähigkeiten dominieren? An welchen Fähigkeiten möchten Sie zukünftig arbeiten?

 

Quelle: Erstellt nach dem Muster vom NLP-Institut Berlin 2006

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.