Presseportale nutzen – Marketing Mix im Internet

www.isi-schubert.de

Presseportale – Internet Marketing Mix

Presseportale sind ein sehr effizientes und in einer akzeptablen Zeit einsatzbereitet Marketingmittel im Internet. Im Unterschied zu Printmedien steht im Internet die Werbemöglichkeit auch Freiberuflern und UnternehmerInnen gratis zur Verfügung. Wer dann mehr an Service möchte, z.B. eine TOP-Position, kann auch einen kostenpflichtigen Eintrag wählen.

Zu empfehlen sind u.a. die Presseportale Presse Anzeiger und offenes Presseportal. Damit es tatsächlich nur wenig Zeit in Anspruch nimmt, sollte die Pressemitteilung jedoch gut vorbereitet werden. Jedes Presseportal ist etwas anders und hat andere Vorgaben.

Hier ein Vergleich der „Presse Anzeiger“ und das „offene Presseportal„:Marketingkonzept

Die Eintragung wird gestartet, indem Sie rechts oben „kostenlose Pressemitteilung veröffentlichen“ klicken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Anschrift: vollständig mit Name, Anschrift, Telefonnummer, Ansprechpartner

Bilder: gif, jpg max. 800×800 px

Logo: gif, jpg max. 200×200 px

Titel: keine Frage- oder Ausrufezeichen

Text: mindestens 156 Wörter davon werden ca. 25 als Einleitung verwendet

Video: youtube

Kategorie: es gibt Alternativen; nicht immer sind die passenden dabeiMarketingkonzept - Presseartikel 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Eintragung wird gestartet, indem Sie unterhalb der Kategorien auf „Pressemitteilung kostenlos veröffentlichen“ klicken.

Anschrift: vollständig mit Name, Anschrift, Telefonnummer, Ansprechpartner

Bilder: jpg max. 800×800 px

Logo: gif, jpg max. 200×200 px

Titel: max. 120 Satzzeichen

Text: mindestens 250 Wörter

Video: youtube

Kategorien: es gibt Alternativen; nicht immer sind die gewünschten dabei

Die Presseportale stehen im engen Kontakt mit anderen Online Zeitschriften. So suchen z.B. „Zeit Online“, „Spiegel online“, „Stern“, „Gründerszene“, „n-tv“ in Presseportalen nach neuen Nachrichten und übernehmen diese. Ein interessanter Eintrag hat also die Chance deutschlandweit über nur einen Eintrag verbreitet zu werden. Dabei muss es auch nicht bei einem Eintrag bleiben. Sie können so viel vornehmen, wie sie wollen und so oft wie Sie wollen. Außerdem erlauben die Presseportale die Einbettung von Links auf die eigene Homepage. Man erhält also ganz nebenbei noch einen Backlink. Es lohnt sich demnach, die Eintragungen zu speichern, um sie für neue oder wiederholte Eintragungen verwenden zu können. Auf keinen Fall sollten Pressemitteilungen in Presseportalen im Marketing Mix fehlen.

Tragen Sie sich hier ein und erhalten Sie regelmäßig nützliche Tipps.

Gratisinfos

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.