sonstige Bezüge
Nettoentgelt bei einmaligen Zuwendungen & Teillohnzahlungszeiträumen berechnen

Nettoentgelt bei einmaligen Zuwendungen & Teillohnzahlungszeiträumen berechnen

Bei einmaligen Zuwendungen wird das Nettoentgelt auf die Jahrestabelle und bei Teillohnzahlungszeiträumen auf die Tagestabelle berechnet. Beispiele, bei denen mit der Jahrestabelle und Tagestabelle gerechnet wird, sind:

* Urlaubs- und Weihnachtgeld

* Urlaubsabgeltung

* Abfindungen

* Nachzahlungen von Arbeitslohn

* Beginn und Beendigung des Arbeitsverhältnisses im laufenden Monat

* Krankengeld

* Unbezahlter Urlaub

* Mutterschaftsgeld

 

Nettoentgelt

 

Die Lohn- und Gehaltsabrechnung kennt neben dem laufenden Arbeitslohn sonstige Bezüge (so wird es im Steuerrecht genannt) bzw. einmalige Zuwendungen (so wird es im SV-Recht genannt). Der laufende Arbeitslohn bezieht sich auf einen Monat oder einen geringeren Zeitraum. Als sonstige Bezüge / einmalige Zuwendungen wird Arbeitslohn bezeichnet, wenn dieser für ein Kalenderjahr gezahlt wird. Typische Beispiele sind das Urlaubsgeld, das Weihnachtsgeld, 13. Monatsgehalt und Tantieme.

Für sonstige Bezüge / einmalige Zuwendungen werden für die Nettoentgelt – Berechnung spezielle Verfahren angewendet.

Lohnsteuerberechnung für sonstige Bezüge

Ein sonstiger Bezug wird in einem besonderen Verfahren nach der Jahrestabelle ermittelt. Dabei ist der zusätzliche Betrag stets mit dem Unterschiedsbetrag zu erheben, der sich bei Anwendung der LST-jahrestabelle auf den maßgebenden Jahresarbeitslohn ohne den sonstigen Bezug und auf den maßgebenden Jahresarbeitslohn einschließlich des sonstigen Bezugs ergibt.

SV – Beiträge von einmaliger Zuwendungen

Für einmalige Zuwendungen ist eine gesonderte Lohnrechnung erforderlich, wenn das einmalig gezahlte Arbeitsentgelt die für den Lohnabrechnungszeitraum maßgebenden Beitragsbemessungsgrenzen übersteigt. Ist dies nicht der Fall, sind die Beiträge aus dem Gesamtentgelt für den Lohnabrechnungszeitraum zu ermitteln.des

 

Das Nettoentgelt bei der Anwendung der Tagestabelle

Lohnsteuerberechnung bei Teillohnzahlungszeiträumen

Die Berechnung vom Nettoentgelt nach der Tagestabelle kommt zum Ansatz, wenn kein voller Monat in die Abrechnung einfließt. Typische Beispiele sind: Krankheit über 6 Wochen und Mutterschaftsgeld. Nach dem Lohnsteuerrecht gibt es verschiedene anerkannte Verfahren um den Teillohn zu errechnen.

SV – Beiträge bei der Anwendung der Tagestabelle

Im Unterschied zum Lohnrecht wird im SV – Recht jeder Monat mit 30 Tagen angenommen. Zu überprüfen ist, ob für den Teillohn die BBG überschritten wird.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.