kalkulatorische Kosten

Wie die Kosten- und Leistungsrechnung kalkulatorische Kosten berücksichtigt

Beschäftigung von Rentnern

Beschäftigung von Rentnern

Die Regelungen für die Beschäftigung von Rentnern sind recht kompliziert, weil mehrere Faktoren gleichzeitig wirken. In dem folgenden Artikel geht es daher nicht um die Folgen – etwa der Rentenkürzung infolge einer Weiterbeschäftigung. Es geht lediglich um die Lohn- und Gehaltsabrechnung.

Einen Rentner, der die Regelaltersgrenze noch nicht erreicht hat, sollte im Vorfeld eine Beratung der Rentenversicherungsstelle in Anspruch nehmen.

  1. Eine Übersicht über mögliche Beschäftigungen von Rentnern

Geringfügig Beschäftigung von Rentnern

Beschäftigung von Rentnern mit

einem monatlichen Bruttoverdienst über 450,00 €

 

Bezieher einer Altersvollrente
o. eines vorge_
zogenen/
flexiblen Altersruhe-
geldes

Bezieher einer Teilrente o. Hinterblie-
benenrente

Bezieher einer halben Erwerbs-minderungs-
rente

Bezieher einer
vollen Erwerbs-minderungs-
rente

  1. Beschäftigung von Rentnern in einem Minijob

Eine Beschäftigung von Rentnern in einer geringfügigen Beschäftigung unterliegt den Regeln der geringfügigen Beschäftigung.Beschäftigung von Rentnern

Beispiel:

In einem Unternehmen wird ein Rentner mit einem monatlichen Gehalt von 450,00 € beschäftigt. (Der AN hat sich von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen.)

 

AN

AG

Gehalt

450

450

LST

0

9,00 € (2,00%)

KV

0

58,50 € (13,00%)

PV

0

 

RV

0

67,50 € (15,00%)

ALV

   

Gesamt

450

315,00 €

In diesem Fall spielt es keine Rolle, ob der AN bereits eine Altersregelrente bezieht oder einen anderen Rentenanspruch hat.

  1. Beschäftigung von Rentnern mit einer Teilrente / Hinterbliebenenrente / halbe Erwerbsminderungsrente über den Rahmen eines Minijobs hinaus

Unter der Voraussetzung, dass der Rentner das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, besteht Versicherungspflicht in allen vier Versicherungen.

Beispiel:

Ein Rentner, der eine Teilrente erhält, geht einer Beschäftigung nach. Er erhält monatlich ein Bruttogehalt von 900,00 € und arbeitet täglich 2 Stunden. Er hat die LSTKL IV und einen Kinderfreibetrag; Geburtsjahr 1953.

 

AN

AG

Gehalt

900,00 €

900,00 €

LST

0,00 €

 

KV

73,80 € (8,2 %)

65,70 € ( 7,3 %)

PV

10,58 €

10,58 €

RV

84,15 €

84,15 €

ALV

13,50 €

13,50 €

Gesamt

717,97

1073,93

  1. Beschäftigung von Rentnern über den Rahmen eines Minijobs hinaus

Unter der Voraussetzung, dass der Rentner das 65. Lebensjahr vollendet hat, gelten einige Besonderheiten:

  1. Für die Berechnung der LST, Soli und KiSt wird nach der besonderen Lohnsteuertabelle berechnet;

  2. Der Beitrag für die KV wird nach dem ermäßigten Beitragssatz ermittelt;

  3. Der AN zahlt keine Beiträge in der RV und AV, der AG schon.

Beispiel:

Ein Rentner, der eine Altersrente erhält, geht einer Beschäftigung nach. Er erhält monatlich ein Bruttogehalt von 1.000,00 € und arbeitet täglich. Er hat die LSTKL IV und einen Kinderfreibetrag.

 

AN

AG

Gehalt

1.000,00 €

1.000,00 €

LST (besondere LST-Tabelle)

11,41 €

 

Soli

0

 

KV (ermäßigt 14 %); Zusatzbeiträge werden hier nicht berücksichtigt)

70,00 €

70,00 €

PV

11,75 €

11,75 €

RV

0

93,50 €

AV

0

15,00 €

Gesamt

906,84 €

1.190,25 €

  1. Beschäftigung von Rentnern mit einer vollen Erwerbsminderungsrente

Bei einer Beschäftigung von Rentnern, die eine volle Erwerbsminderungsrente erhalten, sind Versicherungsbeiträge in der KV, PV, RV zu zahlen. Die Beschäftigung ist in der AV beitragsfrei.