Es gibt eine Reihe von Lohn- und Gehaltszahlungen, die der AG pauschal versteuern darf. In diesem Fall ist er, und nicht wie sonst der AN, Schuldner der entstandenen Steuer. Diese kann er jedoch an den AN weiterreichen. Was im Steuerrecht als Abwälzung der Pauschalsteuer bezeichnet wird.

Die Berechnung der Höhe der Abwälzung der Pauschalsteuer

Höhe der Abwälzung der Pauschalsteuer unterliegt jedoch einer besonderen Berechnung, kann also nicht eins zu eins übertragen werden.

Die Abwälzung der Pauschalsteuer betrifft die Lohnsteuer, den Solidaritätszuschlag und die pauschale Kirchensteuer. Da es entsprechend der konkreten Leistung unterschiedliche Steuersätze gibt, wurde zur Erleichterung der Lohnberechnung eine Tabelle gefertigt und den AG zur Verfügung gestellt.

Auszug aus Tabelle:

Lohnsteuer Solidaritätszuschlag Kirchensteuer Nettobetrag
15,00% 5,50% 5,00% 8578,170%
20,00% 5,50% 5,00% 8190,010%
25,00% 5,50% 5,00% 7835,460%
15,00% 5,50% 8,00% 8545,190%
20,00% 5,50% 8,00% 8149,960%
25,00% 5,50% 8,00% 7789,680%
15,00% 5,50% 9,00% 8534,250%
20,00% 5,50% 9,00% 8136,700%
25,00% 5,50% 9,00% 7774,540%

Beispiel zur Ermittlung der Höhe der Abwälzung der Pauschalsteuer auf den AN

Ein AN erhält von seinem AG eine Erholungsbeihilfe (Kur) über 75,00 €. Der AG überträgt im Innenverhältnis die Steuerlast auf den AN. Die Höhe des Betrages der Abwälzung der Pauschalsteuer errechnet sich wie folgt:

Berechnung Betrag
LST 25% von 75,00 €

18,75 €

Soli 5,5% von 18,75 €

1,03 €

KiSt 5% von 18,75 €

1,12 €

Gesamt

20,90 €

Der AN hat eine Steuerlast von 20,90 € zu tragen.

Nach dem Lohnsteuerrecht darf die Abwälzung der Pauschalsteuer nicht zur Minderung der Bemessungsgrenze für den eigentlichen Lohn führen. Die Pauschalsteuer hat demnach keinen Einfluss auf das Steuerbrutto.

Beispiel:

Ein AN hat ein Bruttogehalt von 2.500,00 €, LSTKl IV, 1 Kind. Er erhält nach dem obigen Beispiel eine Erholungsbeihilfe von 75,00 €, die der Pauschalsteuer mit 25% unterliegt. Die Pauschalierung zieht eine Beitragsfreiheit in der SV nach sich.

Gehalt

2.500,00 €

Erholungsbeihilfe

75,00 €

Gesamtbrutto

2.575,00 €

Lohnsteuerbrutto

2.500,00 €

SV-Brutto

2.500,00 €

LST auf Gehalt

315,83 €

Soli auf

12,65 €

KiSt auf

20,70 €

SV-Beiträge 20% vom Gehalt

500,00 €

Nettobetrag

1.725,82 €

LST 25% von 75,00 €

18,75 €

Soli 5,5% von

1,03 €

KiSt 5% von

1,12 €

Auszahlung

1.704,92 €